In eigener Sache

Wir trauern um

Regine Lemke (1949-2018)
geboren 1949 in Meiningen verstorben am 22. Januar 2018 in Leipzig
"Regine Lemke hat ihr Amt mit Klugheit, Sachkompetenz und großem Engagement gelebt und mit ihrer Wärme und Herzlichkeit das Klima in unserem Verband maßgeblich mitgestaltet."
Mit diesen Worten charakterisierte der Vorsitzende des Landesverbandes Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen des Deutschen Börsenvereins Helmut Stadeler 2014 die Arbeit von Regine Lemke in "angezettelt", als diese nach 24 Jahren als Geschäftsführerin des Verbandes in den Ruhestand ging. Die von ihm genannten wunderbaren Eigenschaften prägten all das viele, das Regine Lemke während dieser Zeit und danach tat - für das Buch, die Verlage, die Buchhandlungen, die Vereine und die Literatur in Sachsen. Für Kinder und Erwachsene, für Etablierte, Suchende und für in Not geratene, für den Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen, die Gebäudegesellschaft Haus des Buches, das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels und immer wieder auch für uns, den Sächsischen Literaturrat.
Wir verdanken ihr sehr viel. Ihr Tod ist für uns unfaßbar.

Steffen Mohr (1942-2018)
geboren 1942 in Leipzig verstorben am 18. Januar 2018 in Leipzig
Er selbst bezeichnet sich gern als "Lebenskünstler": Am 18. Januar starb der Schriftsteller, Liedermacher, Krimiautor, Radio- und Fernsehmacher Steffen Mohr im Alter von 75 Jahren in Leipzig. Er war aus der literarischen Vereinslandschaft Sachsens seit 1990 nicht wegzudenken.

Wir gedenken

Elmar Faber (1934-2017)
Mit Elmar Faber starb eine der großen Verlegerpersönlichkeiten des 20. und frühen 21. Jahrhunderts. Ohne ihn wäre die Literatur in und aus der DDR um ein wesentliches ärmer gewesen. Sein Name bleibt untrennbar verbunden mit der Literatur und dem schönen Buch.

Dr. Christian Heermann (1936-2017)
Die Freunde Karl Mays verlieren mit ihm einen großen Kenner und Liebhaber seiner Literatur.

Rainer Klis (1955-2017)
„Meine Spur im Sand, wenn es sie einmal gab, existierte nicht mehr.“ (Rainer Klis „Das Haus. Beitrag zum Schreibwettbewerb ‚Lied aus!")

Über unsere Ehrenmitglieder

Wir trauern um

Kito Lorenc (1938-2017)
„VOREILIG. Ich plane plane, inzwischen schafft Körper der falsche
Kumpel Tatsachen. Schnell schreibe ich, ihn abzulenken, Nachrufe.“
(Kito Lorenc „Windei in der Wasserhose des Eisheiligen")

Peter Härtling (1933-2017)
„Meine Schritte werden kürzer / und die Entfernungen von Wort zu Wort größer. / (...)“
(Peter Härtling „Zusammenhänge“)

Allgemeines

Künstlersozialversicherung (KSK)
Der Abgabesatz zur KSK beträgt 2018 4,2 Prozent.