Literaturforum Bibliothek.
Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken

Informationen zum Projekt

Literaturforum Bibliothek. Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken

Das 2012 vom Sächsischen Literaturrat e.V. initiierte und 2013 erstmals durchgeführte Projekt „Literaturforum Bibliothek. Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken“ besteht aus jährlich zwei miteinander verbundenen Teilen: (1) Lesungen, (2) Buchankäufe. Die vom Literaturrat dafür eingeworbenen Landesmittel in Höhe von jährlich 50.000 Euro koordiniert und vergibt seit 2013 der Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv), indem er die Lesungen in den Bibliotheken organsiert. Bis 2017 empfahl der Literaturrat in der Regel 10 Autoren, die er auch einlud, und erarbeitet außerdem eine Liste mit insgesamt 150 Buchempfehlungen, die mehrheitlich Werke der im jeweiligen Jahr am Projekt beteiligten Autoren und Übersetzer beinhalteten.
Anfänglich fanden 50 Lesungen pro Jahr mit in der Regel einer Lesung je Autor statt, ergänzt wurden diese durch entsprechende Buchankäufe der Bibliotheken. 2018 wurde die Zahl der lesenden Autoren für die jährlich 40-50 Veranstaltungen durch den dbv reduziert. Die Lesungen finden im Herbst in verschiedenen Bibliotheken des Freistaates Sachsen statt.
2018 gelang es dem  Sächsischen Literaturrat e.V. weitere Mittel für Lesungen speziell für Kinder und Jugendliche durch Lobbygespräche einzuwerben. Diese weiteren 50.000 Euro koordiniert und vergibt seit 2019 ebenfalls der Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv). Das vollständige Programm auf der Seite des dbv.

Veranstalter: Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V.
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
Förderer: Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus