Sächsischer Bücherkoffer

Informationen zum Projekt

Da uns als sächsischem Landesdachverband die Literatur „von hier“ am Herzen liegt und wir uns darin am besten auskennen, empfehlen wir diese: in „angezettelt“, mit der „Bücherbörse“, bei Fortbildungen für Bibliothekare, vermittels unserer Lesungen.

Ab diesem Sommer machen wir zudem mit dem „Sächsischen Bücherkoffer“ auf Literatur aus Sachsen aufmerksam. In jährlich zwei Ausgaben (Frühjahr/Sommer, Herbst/Winter) empfehlen wir jeweils zehn Neuerscheinungen sächsischer Autoren, Übersetzer und/oder Verlage auf einem farbigen Leporello. Dieses ist so groß wie ein normaler Briefumschlag und passt bequem in jede Jacken- oder Handtasche und eignet sich auch gut als Lesezeichen.

Mit dem „Sächsischen Bücherkoffer“ geht es uns nicht darum, eine Bestseller-Liste zu erstellen. Vielmehr soll eine Mischung aus Publikationen kleiner und größerer Verlage neugierig auf die themen- und formenreiche Literatur sowie die immer wieder mit Preisen geehrten Autoren aus Sachsen machen.

Ausgabe Frühling/Sommer 2016

  • Thomas Böhme: Abdruck im Niemandswo. Gedichte 2006–2015 (poetenladen Verlag)
  • Franziska Gerstenberg: So lange her, schon gar nicht mehr wahr. Erzählungen (Schöffling & Co.)
  • Christoph Hein: Glückskind mit Vater. Roman (Suhrkamp Verlag)
  • Kerstin Hensel: Schleuderfigur. Gedichte (Luchterhand Literaturverlag)
  • Kerstin Preiwuß: Gespür für Licht. Gedichte (Berlin Verlag)
  • Gunter Preuß: Die Struwwelpetra. Drama mit Vorspiel, neun Katastrophen und einem Ende. Mit Bildern von Egbert Herfurt (Lychatz Verlag)
  • Elmar Schenkel: Keplers Dämon. Begegnungen zwischen Literatur, Traum und Wissenschaft (S. Fischer Verlag)
  • Dietrich Scholze: Jurij Brězan. Leben und Werk (Domowina-Verlag)
  • Tom Schulz: Das Wunder von Sadagora. Eine polnisch-ukrainische Reise (edition AZUR)
  • Guntram Vesper: Frohburg. Roman (Schöffling & Co.)

 

Detaillierte Informationen zu den Büchern finden Sie in der pdf

 

Lesung zum Sächsischen Bücherkoffer

 

Franziska Gerstenberg:

So lange her, schon gar nicht mehr wahr. Erzählungen

(Frankfurt/Main, Schöffling & Co, 2016)

13. Oktober 2016 == 20.00 Uhr
Chemnitz, Buchhandlung Lessing und Kompanie Literatur e. V.,
Franz-Mehring-Straße 8

Die acht Geschichten in Franziska Gerstenbergs Band erzählen von den Schwierigkeiten, den Alltag zu bestreiten, eine Beziehung zu führen und die Familie oder das Alleinsein zu akzeptieren, vom ,Darüberhinwegkommen´und vom Glück, das manchmal doch noch kommt oder das man selbst anstoßen muss.

 

Veranstalter: Sächsischer Literaturrat e.V., Buchhandlung Lessing und Kompanie Literatur e. V.

Sächsischer Literaturrat e.V. | kontakt@saechsischer-literaturrat.de | Seitenanfang